Bartöl Test – die drei besten Modelle 2017

By | 17. April 2017

In verschiedenen Artikeln berichten wir über Bartpflege Produkte und der richtigen Technik beim Rasieren. In unserem Bartöl Test möchten wir uns einem der wichtigsten Pflegeprodukt widmen. Bartöl ist gerade für heranwachsende Bärte extrem interessant und nützlich. Aber auch bereits prächtige Bärte kommen bei dieser Art von Bartpflege auf ihre Kosten. Als Ergänzung wurden noch einige Worte zum Mr. Burtons Bartöl Classic hinzugefügt.

Bartöl-Testsieger

button_zum-shop

*Jetzt auf Amazon kaufen

Bartöl auf Amazon

button_zum-shop

*Jetzt auf Amazon kaufen

Bartöl-Test

button_zum-shop

*Jetzt auf Amazon kaufen

Meine Meinung zu Mr Burtons Bartöl Classic

Ich habe inzwischen viele Fragen zum Bartöl Test erhalten. Hauptsächlich wurde nach Mr Burtons Bartöl Classic (Direkt zu Amazon) gefragt, was mich sehr gewundert hat. Aus diesem Grund habe ich das Bartöl ebenfalls getestet und ich bin tatsächlich sehr zufrieden damit. Bereits beim Auspacken zeigt der Hersteller, dass Stil bei der Rasur nicht zu kurz kommen darf. Der Geruch ist erfrischend und nicht zu aggressiv und selbst am späten Abend erkennt meine Freundin, dass ich Mr Burtons Bartöl Classic aufgetragen habe. Für mich ist dies eine klare Kaufempfehlung. Aus diesem Grund schiebe ich auch die kleine Ergänzung in den Bartöl Test.

Die Funktionen im Bartöl Test

Bartöl besitzt einige Funktionen und Eigenschaften, welche wir in unserem Bartöl Test etwas näher erläutern möchten. Die Inhaltsstoffe sind hauptsächlich Trägeröle, die die Basis von guten Bartprodukten bilden. Unter anderem findet Arganöl, Jojobaöl und Mandelöl ihre Verwendung bei gutem Bartöl.

Das Bartöl unterbindet Juckreiz, der durch beschädigt Haut entsteht. Zudem bekämpft er trockene Haut, die durch den Wachstum entstehen kann. Im selben Zug versorgt gutes Bartöl die Haut mit notwendiger Feuchtigkeit. In unserem Bartöl Test haben wir aus diesem Grund genau auf diese Eigenschaften geachtet, da diese für uns extrem wichtig sind. Selbstverständlich unterstützt gutes Bartöl auch den Geruch des Mannes, dies war für uns allerdings keineswegs wichtiger wie die unerlässlichen Eigenschaften. 

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Vermeidet Juckreiz
  • Bekämpft trockene Haut
  • Versorgt Haar & Haut mit Feuchtigkeit
  • Weicht Barthaare ein

Bartöl richtig anwenden

In unserem Rasierseife Test und in unserem After Shave Balsam Test erläutern wir bereits ausführlich die Anwendung dieser Pflegeprodukte. Diese Produkte agieren allerdings anders als Bartöl, welches wir getestet haben. Bereits ab einem schönen Drei-Tage-Bart empfehlen wir die Verwendung von hochwertigem Bartöl, da dieses extrem lange hält und gerade im Sommer einen schönen Duft mit sich bringt - Frauen lieben gutes Bartöl!

Bei einem Drei-Tage-Bart reichen bereits zwei bis drei Tropfen, um die Haare einzuweichen und die darunterliegende Haut zu pflegen. Für Vollbärte empfehlen wir mit vier bis fünf Tropfen anzufangen und das Ganze je nach Bedarf zu variieren. Eine Erkenntnis aus dem Bartöl Test ist allerdings, dass Mehr nicht automatisch mehr hilft. Bei der Verwendung von zu viel Bartöl komplett es schnell zu einer Fettschicht, welche erst einmal ausgewaschen werden muss.

Eine wichtige Frage ist wie oft man Bartöl verwenden sollte. In unserem Bartöl Test haben wir eine "Studie" von 30 Tagen veranlasst, welche wir mit rund 15 Bartträgern getestet haben. Das tägliche Verwenden ergab keinen Unterschied zu dem zweitägigen Verwenden. Personen die nur alle 3 Tage das Bartöl verwendet haben, konnten im Test hingegen nicht so gut abschneiden. Aus diesem Grund empfehlen wir jeden zweiten Tag Bartöl aufzutragen, damit die wichtigen Funktionen des Öls wirken können.

Bart-Tipps-Logo

Anwendung von Bartöl Schritt für Schritt:

  1. Tropfen auf die Handfläche geben
  2. Mit Fingerspitzen die Tropfen in der Handfläche verteilen
  3. Die Handflächen sanft und gleichmäßig in den Bart einmassieren
  4. Den Bart anschließend mit den Fingern in die richtige Form streichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *