Nass oder trocken rasieren – dass ich das Richtige

By | 4. März 2017

Die Frage über Frage: „Nass oder trocken rasieren?“. Häufig, wenn nicht täglich wird mir diese Frage bei der Arbeit gestellt. Seit Jahrhunderte rasieren sich unsere Vorfahren mit ganz einfachen Mittel. Eine scharfe Klinge wird ganz simple über das Gesicht gezogen. Die Technik hat die Ganze Verteilung nun geändert und für viele Fragen aufgeworfen. Laut einer aktuellen Studie rasieren sich inzwischen 60% der Männer trocken. Dass bedeutet nun für uns, dass sich noch 40% nass rasieren. In diesem kurzem Artikel möchte ich die beste Lösung vorstellen.

Nass Rasur Zubehör

Nass oder trocken rasieren – der Unterschied

Auf dieser Welt kann nichts schnell genug gehen. Dass wissen wir inzwischen alle. Aus diesem Grund ist unter anderen auch das trocken Rasieren im Gegensatz zum nass Rasieren immer beliebter geworden. Beim trocken rasieren greift man hauptsächlich zum elektrischen Rasierer, der zwar etwas unsauberer rasiert, dafür aber verletzungsfreier. Beim nass Rasieren kommt ein Nassrasierer oder Rasiermesser zum Einsatz. Leider haben heute immer noch viele Menschen Angst vor einem Rasiermesser – im Rasiermesser für Anfänger Bericht erklären wir Dir den Umgang mit dem Rasiermesser.

Nass rasieren vs. trocken rasieren

Das nass Rasieren dauert deutlich länger als das trocken Rasieren. Es liegt vor allem am Einsatz von elektrischem Gerät und einem verbleibendem Nachteil des trocken rasieren. Während beim Rasiermesser die Haare abgetrennt werden und damit der Bart sehr sauber gepflegt ist, wird beim trocken Rasieren das Barthaar nur abgehobelt. Beim Hobeln kommt zusätzlich noch ein weiterer Nachteil ins Spiel: es wird die Hornschicht der Haut mitgenommen und die Pickelbildung wird begünstigt. Aus diesem Grund sollten Pickel anfällige Personen lieber auf ein Rasiermesser zurückgreifen bzw. auf die Nassrasur. Wer kein Rasiermesser besitzt kann gerne mal den Rasiermesser Test anschauen.

Vor- & Nachteile der Arten:

  • Trocken rasieren geht schneller
  • Beim trocken Rasieren ist die Verletzungsgefahr geringer
  • Das trocken Rasieren begünstigt Pickelbildung
  • Nass rasieren ist gründlicher
  • Das nass Rasieren verhindert Hautirritationen

Unsere Empfehlung: die beste Rasierart

Eine pauschale Antwort lässt sich einfach nicht geben. Grundsätzlich muss du dich erst einmal richtig nass rasieren, damit die nass Rasur besser ist. Falls du keine Zeit hast zum Rasieren kann die trocken Rasur beispielsweise ganz praktisch sein. Aus diesem Grund empfehle ich vorerst beide Geräte zu Hause zu haben. Anschließend sollte man sich allerdings hauptsächlich nass rasieren, da das trocken Rasieren einfach nicht förderlich und sauber genug ist. Ich bin ebenfalls ein Fan von der altmodischen Art, aus diesem Grund dachte ich auch nie intensiv über die trocken Rasur nach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.